Suche
  • Elisabeth Buff

Grosseinkauf

Eine Priorität unseres Vereins ist, dass die Grundbedürfnisse der Waisenkinder jederzeit gedeckt sind, wobei Nahrungsmittel natürlich ein wichtiger Bestandteil sind.

Im Vergleich zur Schweiz wird im Kinderheim sehr einfach gekocht; sowohl, was die Vielfalt als auch die Hilfsmittel betrifft. Ein Umstieg auf Gasherde konnte nicht realisiert werden; die Angst ist bei den Einheimischen zu gross. Doch um den Verbrauch an Holzkohle und den Rauch in der Küche wenigstens etwas zu verringern, kauften wir vor 3 Jahren Energiesparöfen für Holzkohle, wodurch der Bedarf an Holzkohle um mindestens 50% reduziert wird.


Für die ca. 40 Personen, für die jeden Tag gekocht wird (30 Kinder und Betreuerinnen, oft auch noch weitere externe Kinder) braucht es ziemliche Mengen an Nahrungsmitteln; in erster Linie Reis, Soja, Öl, Fleisch, Gemüse und Früchte. Normalerweise wird der Grosseinkauf alle 2 Wochen gemacht, was eine ziemliche logistische Herausforderung ist.

Gerne teilen wir mit euch ein paar Fotos, damit ihr einen Eindruck erhält von der Küche des Kinderheims, wie es jeweils so aussieht bei den Essenszeiten und vom zweiwöchentlichen Grosseinkauf.



25 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen