top of page
Suche
  • AutorenbildElisabeth Buff

Bauprojekt 2023 – Verbesserung der Schulinfrastruktur

Die Infrastruktur der Schule «École de Demain» darf natürlich nicht mit Schweizer Standards verglichen werden… Mit den Jahren und steigenden Schülerzahlen wurden die Herausforderungen aber immer grösser: Enge Platzverhältnisse in den Schulzimmern, Schulbänke und -tische, die vom lokalen Schreiner immer so «professionell» zusammengezimmert werden, dass sie dem intensiven Gebrauch nicht lange standhalten, z.T. mehrere Klassen in einem Schulzimmer oder nur durch dürftige Stellwände getrennt, Überschwemmung der Schulzimmer in der Regensaison usw.


Da es auf dem Gelände noch Platz hat, wurde seit längerem ein Zusatzbau ins Auge gefasst und entsprechende Offerten eingeholt. Insgesamt würden sich die Kosten auf gut 20'000 Fr. belaufen – eine stolze Summe, welche unsere Vereinsfinanzen nicht stemmen konnten. Durch grosszügige Einzelspenden (u.a. aus Geburtstags- und Trauerspenden) verfügen wir nun aber über ein gewisses finanzielles Polster, das uns zwar nicht die gesamte Finanzierung dieses Projekt aufs Mal erlaubt, aber uns zumindest voller Zuversicht und Vorfreude den Spatenstich wagen liess.


So wurde Anfang Jahr das Fundament für den Neubau gelegt und seitdem sind die Bauarbeiten – so wie es halt läuft – mal stockender, mal fliessender in Gange. Insgesamt wird mit einer Bauzeit von ca. einem Jahr gerechnet.

Es handelt sich um ein zweistöckiges Gebäude mit je 3 Räumen im Erdgeschoss und im 1. Stock. Drei Räume sollen als Schulzimmer, die weiteren drei als Sanitätsraum, Bibliothek und Informatikzimmer und Atelier verwendet werden.


Gerne geben wir euch bildlich einen Einblick in die Bauarbeiten.




51 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page